Wenn das E-Mail nicht korrekt dargestellt wird, können Sie es hier online lesen.
 
 
17. Dezember 2020
 
 
Sehr geehrte Damen und Herren!
 
Das Jahr 2020 hat uns alle – beruflich wie privat – vor besondere Herausforderungen gestellt. „coronabedingt“ war heuer vieles anders – das zeigt einmal mehr das Börsenunwort 2020. Wir blicken auf die Meilensteine eines ereignisreichen Börsenjahres zurück. Der österreichische Leitindex machte mit +24 % im November die stärkste Monatsrallye in seiner Geschichte. Unser Kurszettel ist weiter gewachsen und seit Anfang Dezember gibt es die Möglichkeit zum Schlusskurs noch länger zu handeln.

Zuversichtlich blicken wir bereits ins neue Jahr und hoffen, dass wir unsere Veranstaltungsserie fortsetzen können. Die Termine für die Börse-Informationstage 2021 stehen bereits fest. Das Programm und die Anmeldemöglichkeiten folgen Anfang Jänner.

Ich wünsche Ihnen ein frohes Weihnachtsfest und alles Gute, viel Erfolg und vor allen Dingen Gesundheit im neuen Jahr.
 
Beste Grüße,
Anita Schatz
2020 bringt Plus im Aktienumsatz von 11 %
Die COVID-19-Pandemie und die Maßnahmen zur Eindämmung des Virus sorgten dieses Jahr für hohe Volatilitäten an den Börsen. 2020 debütierten aktienseitig vier Neuzugänge im Einstiegssegment direct market (plus) und zwei Unternehmen holten sich am Kapitalmarkt frisches Eigenkapital. Bei Anleihen-Listings steuert die Wiener Börse auf ein weiteres Rekordjahr zu.
NEU:  Airbnb, BioNTech & weitere im global market
Zuwachs am Kurszettel der Wiener Börse um fünf weitere internationale Aktien: Ab sofort sind Airbnb, BioNTech, Nikola, Palantir und Snowflake handelbar. Der global market bietet österreichischen Anlegern eine Auswahl von rund 720 internationalen Aktien aus 26 Ländern zu Inlandsgebühren und hiesigen Öffnungszeiten. Zwei Market Maker sorgen für Zusatzliquidität und attraktive Preise.
Christoph Boschan als CEO wiedergewählt
Der Aufsichtsrat der Wiener Börse hat die Bestellung von Christoph Boschan zum Vorstandsvorsitzenden um eine weitere Periode von fünf Jahren einstimmig und vorzeitig verlängert. Dies bestätigt die erfolgreiche Unternehmensführung und sorgt für Kontinuität in der Leitung der zentralen Finanzplatz-Infrastruktur.
Trade at Close: Handel zum Schlusskurs
Mit 1. Dezember 2020 wurde die tägliche Handelszeit ausgeweitet. Die Funktionalität „Handel zum Schlusskurs“ (Trade at Close; TaC) ermöglicht Marktteilnehmern bis zu 10 Minuten nach der Schlussauktion zum offiziellen Schlusskurs zu handeln.
Nachruf Wilhelm Rasinger
Wir trauern um Wilhelm Rasinger, Gründer des IVA, Interessensverband für Anleger und großen Unterstützer der Wiener Börse. Während seiner jahrzehntelangen Tätigkeit als Anlegerschützer setzte er sich unermüdlich für den heimischen Kapitalmarkt ein.